Reisewetter

Wetterprognose mit einem Klick
auf das Schriftbild:

 

Sri Lanka liegt in den Tropen. Die Insel hat aber durch seine geographische Lage und Berglandschaft unterschiedliche Klimazonen zu bieten.

Man unterscheidet zwischen warm und feucht sowie warm und trocken. Es gibt hier keine 4 Jahreszeiten. Der Tag und auch die Nacht haben jeweils 12 Stunden.

Monsunperioden (Regenzeiten) bestimmen das Klima.

Die Hauptmonsunperioden sind der Südwestmonsun und der Nordostmonsun. Diese haben jedoch keine großen Auswirkungen auf die Höhe der Temperatur.

Bisher wird offiziell  die beste Reisezeit für die touristische Süd West Küste auf die Monate November bis April vorausgesagt.  Während man ab Mai teilweise mit Dauerregen rechnen könne . Für die Ostküste gilt die Zeit von April bis September als eine gute Zeit, dort unterwegs zu sein.

Aber auch hier macht der Klimawandel nicht Halt.

Nach meinen Erfahrungen kann die Insel besonders für Erkundungstouren ganzjährig bereist werden. Es gibt in jedem Monat Sonnen- und Regentage mal mehr und mal weniger. Hundert Prozent im Voraus ist das Wetter wohl in keinem Land zu bestimmen. Das merken wir ja auch in unserer Region.

Was wir in Sri Lanka nicht haben, sind diese extremen Temperaturschwankungen.  Hier ist das ganze Jahr tropische Hitze verbunden mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit, die sich nach einem Regentag umso mehr bemerkbar macht.

In den Morgen-und Abendstunden kann es auch mal abkühlen, was wir Europäer aber als angenehm empfinden.

In nördlichen Teilen der Insel insbesondere im Bergland ist es besonders frühmorgens und abends sehr kühl. Es ist angeraten warme Sachen dabei zu haben.

weiterlesen hier!