Sri Lankas Traumstrände

Die Ost – und Nordküste SriLankas

Viel zu spät habe ich begriffen, was ich im Leben versäumt habe. Wie oft habt Ihr Euch schon die Frage gestellt, soll es das im Leben gewesen sein? Sicher schon mehrmals. Ich jedenfalls tue es. Viele Menschen ergeben sich in ihrer Situation und meinen, es muß wohl so sein, die meiste Zeit seines Lebens zu arbeiten, um existieren zu können. Aber was, wenn ich so dreist bin und diese Frage einfach mal mit Nein beantworte? Nein, das soll es noch lange nicht gewesen sein.

Die Zeit kann ich nicht zurückdrehen. Viele Jahre tausche ich nun schon meine Zeit gegen Geld. Das soll sich ändern in naher Zukunft. Aber jetzt brauche ich erstmal wieder Urlaub, so richtig ausgiebig. Am besten 15 Jahre am Strand in Sri Lanka, ein wenig Abenteuer darf auch dabei sein. Soll ja nicht langweilig werden.

Hallo liebe Sri Lanka Freunde.

Warum diese Einleitung? Es soll nur ein kleiner Anstoß sein, über sein Leben nachzudenken. Seid ihr damit zufrieden? Dann gratuliere ich. Aber viele sind es sicher nicht und haben nur die Urlaubszeit, um dem Alltag zu entfliehen, um das zu tun, was man will oder auch nicht will. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Euch eine wundervolle Insel nahe zu bringen, die ich mittlerweile als mein erstes zu Hause betrachte, und die für viele Menschen schon ein permanentes Urlaubsziel geworden ist.

Heute werde ich Euch in Fortsetzung zu meinem Beitrag “ Traumstrände an der Süd – und Südwestküste sowie im tiefen Süden Sri Lankas”  zeigen, was Euch einige Strände der Ost – und Nordküste SriLankas zu bieten haben.

Die Ostküste ist der Ort für eine unberührte Stranderfahrung, aber auch für Abenteuer und Sport. Fangen wir an mit

Uppuveli Beach

Uppuveli Beach

Nilaveli und Uppuveli.                               

Nilaveli Beach

Sie befinden sich nördlich von Trincomalee, 271 km von Colombo, der Hauptstadt SriLankas,  entfernt. Herzliche Gastfreundschaft an atemberaubenden breiten Sandstränden erwarten Euch dort.

Pigeon Island

Pigeon Island

 

 

 

 

 

 

 

Vor der Küste liegt dann

Pigeon Island– 

ein wahres Vergnügen für Taucher. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dort begegnet ihr nicht nur exotischen Fischen und einigen der 138 Korallenarten SriLankas,

sondern bekommt auch die Gelegenheit, zu
untergegangenen Schiffswracks

der Insel zu tauchen. Wenn ihr es vorzieht, lieber über Wasser zu bleiben, aber das Meeresleben hautnah erleben wollt, dann besteht auch in Trincomallee die Möglichkeit, Wale und Delphine zu beobachten.     Von Pigeon Island aus könnt ihr die heißen Quellen von Kanniyai, den fünfgrößten natürlichen Hafen der Welt in Trincomalee und zahlreiche verehrte Buddhisten- und Hindu- Tempel erkunden.

Beach of Palameenmadu in Batticaloa, Sri Lanka

Die am wenigsten besuchten Strände der Ostküste liegen meines Wissens in der Nähe von Batticaloa.

Es sind Kalkudah und Pasekudah (346 km von Colombo).  Zusammen genommen habt ihr hier 6 km aus feinem Sand und ruhigen aquamarinen Meer, das vom Schutz des Korallenriffs vor der Küste profitiert. Am Ende der Ostküste kommen wir nach

Kurz vor Sonnenaufgang, Arugam Bay, Sri Lanka, Langzeitbelichtung

Kurz vor Sonnenaufgang, Arugam Bay

Arugam Bay. 

Arugam Bay liegt 314 km von Colombo entfernt, und wartet nicht nur mit unberührten Stränden auf, die sich von der Stadt aus sowohl in Richtung Norden als auch in Richtung Süden erstrecken. Nein, ihr findet hier ebenso eine etablierte Surfszene. Amerikanische und australische Surfer entdeckten in den 60 ziger Jahren Arugam Bay nicht nur als Surfparadies,

Blue ocean wave breaking on the sandy tropical beach. Sri Lanka

Traditional Sunbeds at Whiskey Point, Sri Lanka

Traditionelle Sonnenliegen Whisky Point, Surfplatz auch für Beginner ca. 20 min. v. Arugambay

auch Windsurfen, Wasserskifahrten, Segeln, Rennboot – und Bananenbootsfahrten lassen Eurem Wassersportdrang freien Lauf. Im Landinneren ist ein weiteres berauschendes Erlebnis Wildwasserrafting auf dem Kelani Ganga (Ganga=Fluss). Für die sportlichen Abenteurer ist das aber noch nicht alles. Trekking, Klettern, Höhlenwandern und Mountainbiking komplettieren das Angebot für  diejenigen, die keine Langeweile in ihrem Urlaub aufkommen lassen wollen. Für Naturfreunde liegt in der Nähe von Arugam Bay der Lathugala National Park mit einer Vielzahl tropischer Vögel und Elefantenherden.

 

Die Nordküste

Der Norden Sri Lankas bietet ein  eigenes charakteristisches Stranderlebnis mit vor der Küste um Jaffna ( 396 km von Colombo ) verstreuten Inseln wie u.a. die berühmten seichten transparenten Gewässer von Casuarina Beach und den wilden unvergesslichen Sanddünen von Manalkadu.

An der Nordwestküste SriLankas liegt 150 km von Colombo

Kalpitiya. Sunset at Beach near Kalpitiya, Sri Lanka

Hier befindet sich das sogenannte Bar Reef – das größte Korallenriff in SriLanka. Natürlich erwarten Euch auch hier unberührte Strände und azurblaues Meer, auch Wale und Delphine können hin und wieder beobachtet werden.

Egal wo ihr denn strandet, stellt immer sicher, dass ihr genügend Sonnenschutz und Wasser mit Euch führt. Selbst wenn es wolkig ist, ist die tropische Sonne äußerst stark. Der weiße Urlauber bedeckt sich doch lieber mit Kleidung oder Sonnencreme. Wenn ihr Zeit an einem tropischen Strand verbringt, denkt daran, dass Dehydrierung zu einem großen Problem werden kann. Beachtet auch bitte, dass generell an den Stränden die rote Flagge weht. Bedeutet baden immer auf eigene Gefahr und zwar deshalb, weil sich schon in Strandnähe gefährliche Unterströmungen befinden können. Also nicht zu weit raus schwimmen, wenn man nicht außerordentlich gut darin ist. 

Für einen Besuch der Strände im Osten und Norden Sri Lankas ist die Zeit von Mai bis September empfohlen, während der Monsun die Südküste heimsucht. Erwähnte aber in meinen Ausführungen über das Wetter bereits, dass sich auch hier der Klimawandel bemerkbar macht, und ihr in den anderen Monaten gegebenenfalls sonnige Urlaubstage erwischen könnt. Gilt auch für die Strände im Süden und Südwesten.

Sollte ich irgend etwas falsch interpretiert haben oder ihr könnt aus Euren Erfahrungen noch Ergänzungen hinzufügen, dann freue ich mich auf Eure Kommentare. Das trifft natürlich auch für alle meine Beiträge zu. So können wir Erstbesuchern Sri Lankas viele hilfreiche Informationen bereitstellen. Ich danke Euch für Euer Interesse und kommt bald wieder.

Damit verabschiede ich mich bis zum nächsten Mal mit Neuigkeiten direkt von der Insel.

Eure Maike Dittrich

IMG_20151222_122031

 

 

 

Sri Lankas Traumstrände

Die Süd – und Südwestküste sowie der tiefe Süden Sri Lankas

Meine Zehen bohren sich in den Sand. Ich sitze nippend an einer Kokusnuss im Schatten im Wind flüsternder Palmen, genieße das Sonnenbad am frühen Vormittag oder späten Nachmittag und kühle mich anschließend in der unendlichen Weite des in der Sonne glitzernden Meeres ab.

Hallo liebe Sri Lanka Freunde,

ja, dass sind die Freuden eines Strandes in Sri Lanka, die sicher schon einige von Euch erleben konnten.  Ich natürlich auch. Mit diesem Beitrag  möchte ich ganz besonders Erstreisenden nach Sri Lanka einige Strände vorstellen, denn was Strände angeht, hat man in Sri Lanka die Qual der Wahl. 1340 km an Stränden umrahmen die Insel. Von den Touristenzentren an der Südwestküste bis hin zu den weitläufigen Stränden des tiefen Südens und den bislang weniger besuchten Weiten des Nordens und Ostens werdet ihr, egal zu welcher Jahreszeit, den perfekten Strand finden, der nur darauf wartet, Euch in seinem warmen Sand willkommen zu heißen. Ich selbst war natürlich auch noch nicht überall, aber ich kann Euch einiges aus meinem Wissensschatz erzählen, was dem Einen oder Anderen hilfreich für seine Entscheidung sein wird.

So beginnen wir mal mit der Südküste.

Die meisten Besucher Sri Lankas steuern die Strandorte südlich der Hauptstadt Colombo an. Sie liegen in kurzer Entfernung von Colombo und jeder der Orte hat seinen eigenen markanten Charakter entwickelt und bietet seine speziellen Highlights. So finden wir in 37 km Entfernung von Colombo und lediglich 6 km vom Bandaranaike International Airport den Strand von Negombo. Es ist die perfekte Wahl für diejenigen, die sich als Kurzreisende auf der Insel befinden oder z. Bsp. geschäftlich an Colombo gebunden sind.  Der breite Strand ist seit längerem ein beliebtes Ausflugsziel. Verlockend sind hier aber auch die Bootstouren durch die niederländischen Kanäle, der bunte Fischmarkt und die nach Sonnenuntergang lebhaften Bars. Ähnlich praktisch für Colomboreisende ist der 12 km südlich des Stadtzentrums liegende

Strand Mount Lavinia.Spaziergänge am Abend oder ein romantisches Dinner zu zweit in einen der zahl -und abwechslungsreichen Restaurants sind hier empfehlenswert.  Auch ist Mount Lavinia ein Veranstaltungsort berühmter Partys in Colombo.

 

Bewegen wir uns weiter in Richtung Süden, verlassen wir den Trubel der Stadt und spüren nun die Gelassenheit der Südwestküste,

den Strand von Wadduwa.  Sri Lanka, Wadduwa

Nur 35 km von Colomo entfernt, ist er auch ein beliebtes Wochendziel für die Bewohner der Hauptstadt. Übrigens empfehle ich grundsätzlich für Besucher, die die Ruhe lieben, an Wochenenden die Strände zu meiden. Sie sind dann meistens von den Einheimischen eingenommen.

 

 

 

Weiter geht es nun an einen atemberaubenden Strand,

nämlich nach Kalutara, Sri Lanka, Indian Ocean, beach near Kalutara, boats.welcher   42 km von Colombo entfernt ist. In Kalutara könnt Ihr außerdem einen majestätischen, dreistöckigen buddhistischen Tempel, der einzige in der Welt mit einer hohlen Stupa, bewundern. Fahren wir weiter mit dem Auto in Richtung Süden, verbindet sich die Straße mit der Küstenlinie und ihr werdet einen umwerfenden Ausblick auf unzählige Buchten unberührter Strände haben.

So nähern wir uns jetzt dem wohl schönsten Strandort des

Bentota

Klickt auf das Bild und erlebt einen Sonnenuntergang in Bentota

Südwestens Bentota.

Cirka 62 km von Colombo entfernt, wartet das bekannteste Urlaubsziel mit großen Sternehotels, exklusiven Boutiquen, aber auch mit herrlicher Natur und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten rund um Bentota, auf. Lest dazu mehr unter dem Menüpunkt ” Bentota – Urlaubsparadies im Südwesten Sri Lankas”.  Von Bentota nach Induruwa ist die gesamte Strecke von Stränden gesäumt bis ihr dann schließlich

HikkaduwaHikkadua erreicht habt.  Hikkaduwa, 98 km von Colombo entfernt, ist für den Tauchsport, seine Korallenriffe und für sein Nachtleben bekannt. Vorwiegend finden hier Individualreisende gemütliche Gasthäuser, es gibt aber auch eine Handvoll Spitzenhotels am Strand.  Was ich wärmstens empfehle, ist ein Besuch

der Hauptstadt der Südprovinz von Sri Lanka Galle.

panorama of the sea in Galle Sri LankaGalle, 116 km von Colombo entfernt, bietet nur wenig Strand, aber dafür eine UNESCO-Welterbestätte, nämlich die niederländische Festung. Mit 14 massiven Basteien, einem Gitterstraßensystem und einigen original niederländischen Bungalows herrscht geschäftiges Treiben in der Festung.

Auf Strand müßt ihr natürlich nicht verzichten, denn 4 km weiter südlich von Galle liegt der berühmte

Strand von Unawatuna.Unawatuna beach in Sri Lanka

Unawatuna bietet neben einem regen Nachtleben, eine entspannte Atmosphäre beim Sonnen, Baden und Tauchen. Ich nenne es mal die Badewanne im Süden, denn das Meer hat die meiste Zeit einen ruhigen Wellengang. Auch für Nichtschwimmer gut geeignet.

Solltet ihr noch etwas weiter reisen wollen, kommt ihr im

tiefen Süden Sri Lankas

in den Genuss neuer Entdeckungen und abgelegener Strände. Ihr werdet die Stelzenfischer von Weligama Bay, 11221673_1177839338909919_3820502863407344417_odie über dem Meer zu schweben scheinen, kennenlernen. Auch die hin und wieder in der Sonne vorbeigleitenden Katamarane sind schlichtweg bildschön. Wer etwas Besonderes liebt, kann von der Bucht aus zur Tabrobane Island waten. Direkt hinter Weligama liegt

 

Mirissa. scenic beach in Mirissa, Sri Lanka Von Colombo 155 km entfernt, ist Mirissa ein Lieblingsort für Surfer und ein Platz für den sportlichen und lässigen Reisenden. 

 

 

Mirissa bietet Euch die Möglichkeit den Spuren der Wale und Delphine zu folgen. Pottwale, Schwertwale, Grindwale und Delphine werden regelmäßig auf Whale Watching-Ausflügen gesichtet. Da der Kontinentalschelf ( Bezeichnung für den meist randlichen Bereich eines Kontinentes, der vom Meer bedeckt ist.) in der Nähe von Dondra Head, dem südlichsten Punkt von Sri Lanka, am schmalsten ist, bietet das tiefe Wasser von November bis April einen idealen Futterplatz für wandernde Wale.  Schaut doch mal, hier seht ihr, wie Delphine das Boot begleiten.

 

Zum Abschluß dieses Küstenabschnitts möchte ich noch Tangalle erwähnen. 

195 km von Colombo entfernt, seht ihr soweit das Auge reicht atemberaubende verlassene Strände. In Rekawa bekommt ihr die Gelegenheit Schildkröten zu beobachten. Und von dem unweit befindlichen Felsentempel Mulkirigala mit seinen Höhlenmalereien ist Euch ein unvergesslicher Ausblick auf die Landschaft garantiert.

 

 

 

 

Für einen Besuch der Strände im Süden und Südwesten Sri Lankas ist die Zeit von November bis April empfohlen, während der Monsun die Ostküste heimsucht. Über die Ost-und Nordküste werde ich in meinem nächsten Beitrag berichten.  Bleibt also weiter gespannt. 

140908_E-Book-Cover_Reisen1_mitSchatten

Jetzt das Geschenk mit einem Klick auf das Buch abholen!

 

Damit verabschiede ich mich mit einem Geschenk, welches Euch einige Tipps gibt, wie ihr Eure Reise entspannt angehen könnt.

 

 

 

 

Auch helfe ich gern bei der Organisation und Durchführung von Touren oder bei der Planung und Buchung Eures gesamten individuellen Aufenthaltes in Sri Lanka.

Hier am Strand von Bentota.

Bis bald Eure Maike Dittrich

 

 

 

 

Sigiriya

Hallo liebe Freunde Sri Lankas und an diejenigen, die es noch werden.

Heute schreibe ich etwas über Sigiriya. Der Name leitet sich von ‘Siha Giri’ ab, was Löwenfelsen bedeutet. 1982 wurde Sigiriya von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Sigiriya ist ein Felsen in Sri Lanka, auf dem sich die Ruinen einer historischen Festung befinden.
Einige von Euch werden  es schon wissen, aber für Erstbesucher der Insel ist es sicherlich interessant, zu erfahren, was sich für ein Drama hinter Sigiriya verbirgt. Nun hört, was damals geschehen ist.

Im 5. Jahrhundert als Anuradhapura Hauptstadt von Sri Lanka war, regierte ein König, der zwei Söhne und eine schöne Tochter hatte. Diese heiratete den Sohn seiner Schwester, einen General der Armee. Eines Tages kam die Prinzessin mit Verletzungen, die ihr von ihrem Mann, dem General, zugefügt worden waren, zu ihrem Vater. Als der König sie sah, fragte er nach dem Grund der Verletzungen. Sie erzählte ihrem Vater, dass sie von ihrem Mann geschlagen worden sei. Die Schuld an dem Wutausbruch des Schwiegersohnes trug dessen Mutter, die Schwester des Königs. Daraufhin ließ der König seine Schwester öffentlich verbrennen. Als Folge dessen sann der Schwiegersohn nach Rache und hetzte den jüngsten Königssohn, Kassapa, gegen seinen Vater auf. So nahm das Schicksal einen dramatischen Verlauf, den ihr im nachfolgenden Video zu erfahren bekommt. Schaut es Euch an und laßt Euch nicht von den kurzen Werbeeinblendungen stören. Diese Geschichte und einmaligen Impressionen werden Euch beeindrucken. Los gehts…

Wahnsinn, was hier passiert ist oder?
Nun Naturwissenschaftler vermuten, dass der ca. 200 m hohe Felsen ursprünglich von Erde eingehüllt war. Kassapa ließ ihn freilegen und gab ihm die Form eines sitzenden Löwens. Auf dem Rücken des Löwens stand der Palast. Heute sind der Palast und die Ziegelsteinbauten nur noch in Umrissen erkennbar, da alles großteils der Witterung zum Opfer gefallen ist. Auch die Fresken ( Wolkenmädchen ) konnten nur in einem unverwitterten Teil geschützt werden. Ursprünglich waren die Seiten des Felsens mit über 500 Fresken bemalt.

Wer den Felsen besteigen möchte, sollte Turnschuhe und sportliche Kleidung tragen. Aus eigener Erfahrung sage ich nur, es ist ein etwas anstrengender Aufstieg, aber dafür werdet ihr mit einem einmaligen und atemberaubenden Ausblick auf die Insel entschädigt. Es ist einfach nicht zu beschreiben. Ihr müßt es gesehen haben. Kommt mit uns auf diese Tour. Ihr werdet es nicht bereuen.

Damit verbleibe ich mit herzlichen Grüßen!
Eure Maike Dittrich.

P.S.  Holt Euch doch mein E Book ” Schöner Reisen “. Kostet Euch keinen Cent.  Einfach auf das Buch klicken und ihr werdet erfahren, wie ihr Eure Reise unbeschwert antretet und Euren Urlaub genießen könnt.
Klick jetzt hier auf das Buch !10-Reise Tipps

Prem Restaurant

UPDATE

Unglaublich. In nur ca. 2 Jahren und 7 Monaten erstrahlt Prems Restaurant im neuen Design. Es bestätigt doch das, was ich schon nachfolgend geschrieben habe.

                                                   

  • 2016! Im neuem Look und erweitertem Gastraum! Herzlichen Glückwunsch für das Erreichte und weiterhin viel Erfolg!

 

Hallo liebe Sri Lanka Freunde und an diejenigen, die es noch werden!

Heute möchte ich Euch einmal erzählen, wie man mit einem starken Willen, viel Fleiß und Aufopferung seinen Traum verwirklichen kann.
Ja richtig, das funktioniert, man muß es nur tun. Denn genau das hat Mr. M.S Premachandra unter nicht wirklich optimalen Voraussetzungen vorgemacht.

Ich kenne Mr. Premachandra (von mir genannt Prem) seit März 2009 aus dem heutigem Hotel“ Susanthas Garden “, in welchem er bis kurz vor der Eröffnung seines eigenen Restaurants als Leiter der dortigen Gaststätte arbeitete.Digital CameraIch war im Hotel “Susanthas Garden” mehrmals zu Gast und so hatten wir in Prems Arbeitspausen interessante Gespräche über Gott und die Welt. Mit der Zeit entwickelte sich eine gute Freundschaft und gegenseitiges Vertrauen. Er stand mir in meinen ersten Zeiten in Sri Lanka immer ehrlich und hilfreich zur Seite. Von ihm habe ich viel gelernt. Nach einiger Zeit hat er mich zu sich nach Hause eingeladen, worüber ich mich sehr freute und es dankend annahm.

Zuvor möchte ich noch erwähnen, dass er mir seine Lebensgeschichte in einer unserer Unterhaltungen anvertraute, die auch geprägt war von viel Verlust und Enttäuschung, er mußte praktisch von Null anfangen.

Als wir nun bei ihm zu Hause,nach der Begrüßung durch seine Familie,bei einer Tasse Kaffee und Kuchen beisammen saßen, erzählte er mir von seinem Traum, nämlich eines Tages sein eigenes Restaurant zu haben.
Seine Vorstellungen, sein bis dato ebenerdiges Haus um eine Etage aufzustocken, in welcher sich dann das Restaurant befinden sollte, waren mehr als eine große finanzielle sowie auch physische Herausforderung für ihn. Zumal er ja eine Familie zu ernähren hat, gesundheitlich zu der Zeit ebenfalls angeschlagen und der Bau des eigendlichen Wohnhauses auch noch nicht fertig war.

Wer die Einkommen der Einheimischen von Sri Lanka kennt, weiß, dass es so praktisch utopische Aussichten sind, es aus eigener Kraft zu schaffen.

Aber Prem hat es mit seinem unerschütterlichen Willen, seinem Organisationstalent und harter Arbeit geschafft und sein Restaurant im Januar 2014 eröffnet. Im März 2014 zeigte er mir alles stolz.SAM_0524 Er erklärte mir zwar, dass es hier und da noch kleine Veränderung geben wird, aber das alles nach und nach getan wird.

Wichtig ist doch aber, dass es ein Restaurant ist, indem man sich wohl fühlt, man gutes Essen zu fairen Preisen erhält, und vom Besitzer Mr. Premachandra (Prem) in singalesisch, in englisch oder in deutsch gut beraten wird. Genau das kann ich bestätigen. Hier noch ein kurzes Video vom März 2014 mit anschließendem Sonnenuntergang. Ich bin mir sicher, seit dieser Zeit  hat sich das Aussehen von Prems Restaurant wieder um einiges verändert.

Klick auf das Bild und schon gehts los!Video E Mail Bild

Music by The Headliners-Verwaltet von INgrooves

Ich ziehe meinen Hut vor dieser Leistung und wünsche Prem alles Gute und viel Erfolg geschäftlich wie privat.

Wer sich einmal zwischen Bentota und Induruwa auf der Galle Road aufhält, findet Prems Restaurant genau hier- zum Vergrößern einfach auf die Karte klicken-.Landkarte PremCopyright by Openstreetmap+Mitwirkende

Es wird all denen gefallen, die statt Luxus lieber Gemütlichkeit und Speisen zu fairen Preisen bevorzugen. Oft liegt in der Einfachheit mehr Qualität.

Ich freue mich schon wieder auf meinen nächsten Besuch in Prems Restaurant.

Damit verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Maike Dittrich

P.S. Er hat sich getraut. Hier seht Ihr meinen guten Freund Prem mit einer Einladung an Euch.

Sri Lanka – Kandy

Hallo liebe Leser,

nach einen kleinen Pause melde ich mich zurück, und möchte Euch nun etwas über Kandy, der dritten und letzten Königshauptstadt Sri Lankas berichten. Hier noch einmal zur Erinnerung eine kurze Impression zu den wichtigsten historischen Stätten SriLankas. Klick auf das Bild.kandyNun zu Kandy, wie schon erwähnt, der dritten und letzten Königshauptstadt. Die Stadt liegt in 500 m Höhe im zentralen Bergland, cirka 115 km von der jetzigen Hauptstadt Colombo enfernt.
Nach dem Ende der zweiten Königshauptstadt, Polonnaruwa, noch bevor Kandy Hauptstadt wurde, gab es zwar verschiedene Königreiche, allerdings keine Königshauptstadt. Erst als die Portugiesen im 16. Jahrhundert ins Land kamen, wurde Kandy zur Königshauptstadt und blieb es auch nach der Eroberung durch die Engländer, die dann Kandy im Jahre 1815 ihrer Herrschaft unterwarfen.
Im 4. Jh v. Chr. hat eine Prinzessin aus Nordindien ein Zahnrelikt Buddhas nach Sri Lanka gebracht. Das Relikt stahl sie ihrem Vater, der sich dem buddhistischen Glauben abgewandt hatte. Sie schmuggelte das Relikt, aus Angst dieses zu verlieren, in ihren Haaren versteckt, in die damalige erste Königshauptstadt Anuradhapura.
Dort übergab sie das Relikt dem König. Da der Besitz dieses Reliktes für den König eine große Ehre bedeutete, ließ dieser den ersten Zahnrelikttempel bauen.OLYMPUS DIGITAL CAMERA In Kandy wird das Zahnrelikt von der Bevölkerung noch immer besonders verehrt.
Alljährlich findet Ende Juli/Anfang August in Kandy eine berühmte Prozession, genannt Esala Perahera, statt, bei der symbolisch das Zahnrelikt auf einem geschmückten Elefanten in Begleitung von Volkstänzern, Tempelabgeordneten und Elefantenbegleitern durch die Stadt geführt wird.
Aus allen Teilen des Landes strömen die Besucher herbei, um dieser Prozession beizuwohnen. Ich kann Euch nur empfehlen, solltet ihr mal um diese Zeit in Sri Lanka verweilen, dieses Ereignis nicht zu verpassen. Ihr werdet begeistert sein.
Die Prozession beginnt also 10 Tage vor dem Vollmond des Monates August mit zahlreichen prachtvoll geschmückten Elefanten. Dieses Video erzählt Euch mehr über Kandys Vergangenheit und gibt Euch einen kurzen Eindruck über die alljährliche Prozession zu Ehren Buddhas.

Schaetze der Welt E219 – Kandy, Sri Lanka by Mark Poll

Abschließend zu diesem Ereignis sei noch erwähnt, dass während der letzten drei Tage der Höhepunkt der Prozession erreicht wird, wobei der letzte Tag die Spitze darstellt. Traditionell war an diesem Tag der König als Ehrengast anwesend. Zur Fortführung der Tradition ist heute der Präsident des Landes zugegen.
Weitere zahlreiche Traditionen werden heute noch aus der damaligen Königshauptstadt übernommen. So wird zum Beispiel ein Brautpaar mit einer Königstracht und dem dazugehörigen Schmuck bekleidet. Oder so ist auch der von den Frauen noch heute getragene Sari mit Rüschen an der Taillie eine Eigenart, die in Kandy ihren Ursprung hat.
Außerdem ist die Region bekannt für eine große Anzahl traditioneller Handwerkskunst und in Kandy kann man täglich Folkloreveranstaltungen besuchen. Hier sind ein Hightlight die ” Kandytänzer “. Dieser berühmte Tanz, entstanden in der Königszeit, durfte nur bei königlichen Anlässen vorgeführt werden. Hier ein kleiner Vorgeschmack.

Modern Kandyan Dance – Sri Lankan Cultural Show – 2014 by Markus Osvaldo

Aufgrund der zentralen Lage Kandys, ist die Stadt ein Knotenpunkt und Umschlagsplatz für hauptsächlich Früchte und Gewürze.
Die Straßen Kandys führen strahlenförmig in alle Richtungen des Landes.

Jetzt habt ihr in groben Zügen die Geschichte der drei Königshauptstädte von Sri Lanka kennengelernt.

Habe ich Euer Interesse an einem Besuch geweckt? Dann kommt mit uns auf Tour. Ihr werdet es nicht bereuen. Eure Zufriedenheit ist unser Erfolg! 😉

So verbleibe ich mit vielen Grüßen
Maike Dittrich

P.S. Wollt ihr wissen, wie ihr Euren Urlaub entspannt verbringen könnt? Dann holt Euch mein Geschenk mit einem Klick auf das Buch! 10-Reise Tipps

Coco Cabana – Ferien mit Stil in Bentota

Ayubowan – In Sri Lanka der Gruß für ein langes und glückliches Leben.
So werdet ihr von den Inhabern dieser tollen Ferienhäuser, Steffi und Dilly,
willkommen geheißen und seid sicher, hier wird Euch ein außergewöhnlicher Urlaub geboten.

Erst am 30. November 2013 war die große Eröffnungsparty dieser Ferienanlage.
Hier sind ein paar Impressionen und mit einem Klick auf das Bild erlebt ihr eine
Premiere: Newsletter

Mittlerweile erfreut sich die Ferienanlage großer Beliebtheit und es gibt viel positive Ressonanz. Dieser Sreenshot beweist es:Sreenshot

Ich selbst war zuletzt im April 2016 zu Gast dort und zwischen mir und den Inhabern hat sich ein gute Freundschaft entwickelt. Ich bin begeistert, wie Steffi und ihr Mann in so kurzer Zeit ihr Geschäft erfolgreich führen und sie sind glücklich dabei. Das wirkt sich natürlich positiv auf ihre Gäste aus. Lange Rede kurzer Sinn, hier zeige ich Euch noch, wie wunderschön diese Ferienhäuser sind und was für ein hoher Standard Euch hier präsentiert wird.

Auf dem  Bild seht ihr die große Cabana und jetzt noch ein Klick auf das Bild und ihr kommt  zur kleinen Cabana mit einem kurzen Video:Newsletter

Die aufgeführten Preise sind ohne Verpflegung. Es wird aber auch auf Wunsch Frühstück bereitet. Diese Preise findet Ihr für die große Cabana hier und für die kleine Cabana hier.

Ich denke, jetzt habt ihr einen ersten Eindruck zu dieser Ferienanlage gewonnen und bin überzeugt, dass der Eine oder Andere am liebsten die Koffer packen würde, um den Coca Cabanas einen Besuch abzustatten und gemeinsam mit den freundlichen Gastgebern tolle Ferien in Sri Lanka zu verbringen.

Bei Interesse an einer Buchung….

Rundreisen in Sri Lanka

Hallo erstmal. Vor kurzem habe ich Euch einige Touren, die man rund um Bentota mit dem Tuk Tuk durchführen kann, vorgestellt. Aber mit diesen Touren habt ihr nur einen winzigen Bruchteil von dieser wunderschönen Insel kennegelernt. Aus diesem Anlaß haben wir für Euch ein paar Rundreisen zusammengestellt, die ihr buchen könnt. Selbstverständlich stellen wir auch Rundreisen zusammen, die Euren Vorstellungen, Wünschen und natürlich Eurem Budget entsprechen. Zur Kontaktaufnahme nutzt bitte die Kontaktdaten im Impressum oder das am Ende der Seite befindliche Kontaktformular.

Rundreise 1                                                                                                                   Auf dieser 3-tägigen Sri Lanka Rundreise erlebt ihr die wichtigsten Königsstätten Sri Lankas auf entspannte Art und ohne Hotelwechsel.

1.Tag:  Besuch der zweitältesten Königshauptstadt Sri LankasPollonnaruwa

Für mehr Informationen klicke doch auf dieses Buch hier:3f956a754f27c1b158c787990a7b230bNach der Besichtigung geht es in das Hotel ” Camellia Resort and Spa ” in Sigiriya       Dieses Hotel ist mit Übernachtung + Halbpension für Euch bereits gebucht und im Gesamtpreis enthalten. Klicke auf den Link und schaue Dir das Hotel an: http://googlvJtId                     
Nach dem Frühstück besichtigt ihr am

2.Tag die älteste Königshauptstadt  –    Anuradhapura 

Klick auf das Buch für mehr Informationen! 6c4b6a4e8599d0f1c11b6cece691e86d - Kopie

Nachdem ihr nun auch hier viele unvergessliche Eindrücke erlebt hat, geht es zurück in unser Hotel ” Camellia Resort and Spa ” in Sigiriya zum Abendessen und Relaxen.  Und nach dem Frühstück geht es

am 3. Tag   zum Felsen Sigiriya – Weltkulturerbe der UNESCOSri Lanka

Sigiriyas Geschichte handelt von einem König namens Kassapa, der auf sehr hinterhältige und mörderische Art und Weise seine Herrschaft als König antrat und aufgrund seiner Tat, nämlich dem Mord an seinem Vater, der Rache seines älteren Bruders ausgesetzt war. Kassapa wählte daher Sigiriya als Residenz, da er vom Felsen aus die ganze Umgebung beobachten konnte und der Ort dadurch große Sicherheit bot.
Die Zeugnisse dieser Herrschaft findet ihr heute auf dem Plateau des Felsens, laßt Euch von den Wolkenmädchen verzaubern und genießt die traumhafte Aussicht!  Die ganze Geschichte über Sigiriya findet ihr jetzt in meinem Blog über Sri Lanka.

Und nun geht es noch zum Abschluß der Tour nach Dambulla – der riesigen Höhlentempelanlage.   OLYMPUS DIGITAL CAMERA                                                    

Diese liegt 18 km von Sigiriya entfernt. Im 2. Jh. v. Chr. fand ein König von der damaligen Königshauptstadt Anuradhapura in dieser Gegend Schutz vor einem Angriff Südindiens. Als er sich wieder organisiert hatte, befreite er die besetzte Hauptstadt und errichtete als Dank einen Tempel. Dieser wurde von Mönchen bis in das 18. Jh. zu einer riesigen Höhlentempelanlage ausgebaut. Dieser Tempel wurde seit dieser Zeit zwar gepflegt , aber nie restauriert. Trotzdem sehen die WandmalereienSAM_0055
heute aus als wären sie erst in den letzten Jahren entstanden.
Lediglich wurden im Jahre 1938 vor den Eingängen der Höhlen sehr schön gestaltete Vorbauten errichtet und in den 90 ziger Jahren erstrahlte der Eingangsbereich im neuem Glanz.
Bestaunt nun in 5 Tempeln unzählige Statuen und Malereien. OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wissenschaftler Sri lankas beschäftigen sich schon jahrelang mit der Erforschung und Restaurierung dieser Kunstwerke.
Es wird vermutet, dass die ältesten aus dem 1. Jahrhundert v. Ch. stammen.

Ihr könnt Eure Reise vom Flughafen Colombo oder einem Ort / Unterkunft Eurer Wahl beginnen.

Bei Interesse an individuell gestalteten Touren auf Sri Lanka kontaktiert uns rechtzeitig,
damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann.
Meine Kontaktdaten findet ihr wie anfangs schon erwähnt im Impressum oder nutzt das folgende Kontaktformular, um  Eure Wünsche mitzuteilen.

Damit verbleibe ich mit herzlichen Grüßen und bedanke mich für Euren Besuch mit einem kleinen Geschenk.       Klickt auf das Buch! 10-Reise Tipps

Tagestouren mit dem Tuk Tuk

Hallo, heute möchte ich Euch einige Tagestouren mit dem Tuk Tuk, die ihr mit uns  unternehmen könnt, vorstellen. Selbstverständlich sind mit dem Tuk Tuk auch Eure Einkaufstouren rund um Bentota/Aluthgama und zu dem montäglichen Wochenmarkt in Aluthgama möglich. Weitere Ausflüge werden von mir nach und nach ergänzt. Benötigt ihr ein Tuk Tuk, werde ich Euch nach Anfrage die Telefonnummer in Sri Lanka mitteilen. Ihr könnt mich telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Meine Daten findet ihr im Impressum oder meldet Euch doch gleich über das am Ende befindliche Kontaktformular.

Nun zu den Ausflugszielen, die ihr auch kombinieren könnt. Es gibt natürlich noch weiteres Sehenswertes wie zum Beispiel das Fort in Galle mit Besichtigung einer Seidenfabrik, den Matugama Wasserfall oder den kleinen Adamspeak.

Hier einige Impressionen:

1. Meeresschildkrötenfarm in Kosgoda

                                                         Für mehr Information klick auf das Bild! tortue albinos 2. Tempel am Kande Vihara  

                                          Klick auf das Bild für mehr Informationen! SAM_03533. Bawa Brief Garden

In der Nähe von Kalawila cirka 10 km von Bentota entfernt,liegt der Briefgarden, auch Bawagarden genannt.

1929 1362992697538DSC00015 wurde dieser Garten von dem Landschaftsarchitekten, Künstler, Journalisten und Politiker Bevis Bawa, dem Bruder des vor allem in Sri Lanka berühmten Architekten Geoffrey Bawa geplant und mit einer einzigartigen Kreativität angelegt. Laßt Euch überraschen und genießt diese wundervolle Landschaft.

4. Boot Safaris auf dem Madu Ganga oder Bentota Ganga mit Wassersportmöglichkeit 

Klick auf das Bild. Es wird Dir gefallen!Digital Camera

5. Maskenmuseum in Ambalangoda und Mondsteinmine in Hikkaduwa 

2013-08-04 14.10.42

 Ambalangoda ist für seine Maskenschnitzer weltberühmt. Ein kleines Museum zeigt die wichtigsten Masken der singhalischen Volks- und Heilkunst. Sehr schöne Masken können fast überall käuflich erworben werden. Eine große Auswahl findet man z. Bsp. Sunflowersshop in Bentota Im Tempel von Ambalangoda findet man angeblich die längste liegende Buddhastatue (ca. 50 m lang) von Asien. Außerdem sieht man in diesem Tempel Statuen der 27 vorangegangenen Buddhas, Gauthama Buddha ist der 28. Sri Lanka ist eine der bedeutendsten Lagerstätten für den Mondstein. Besucht die Mondsteinmine in Hikkaduwa, wo auch der seltene blaue Mondstein abgebaut wird. Faszinierend und gleichzeitig unglaublich war für mich zu sehen, unter welchen mittelalterlichen Bedingungen immer noch gearbeitet wird.

Klick auf das Bild für einen kleinen Vorgeschmack!Edelsteinmine7. Sinharaja-Regenwald- aufgrund der etwas größeren Entfernung wird diese Tagestour mit dem Pkw oder Kleinbus gefahren. 

                                                              Klick hier!OLYMPUS DIGITAL CAMERA

8. Village Tours

Erkundet das Leben der Einheimischen in deren Dörfern!Digital Camera 9. Fischereihaven Beruwela

Die Anlandung der Fische wie Thunfische, Schwertfische, Tintenfische, kleine Haie, Rochen etc. erfolgt sehr früh am Morgen! DSC01103

Die Fischer fahren mit ihren Booten oft den ganzen Indischen Ozean ab.

 Also seid dabei und beobachtet das Treiben!vogel-0169

Die aktuellen Preise nennen wir auf Anfrage. Sie sind für unsere Vorstellungen sehr günstig und jede Tour ist seinen Preis wert. Abschließend habe ich hier noch ein Geschenk für eine unkomplizierte und entspannte Reise.
Viel Spaß beim Lesen.

SriLankas Meeresschildkrötenfarm

SriLankas Meeresschildkrötenfarmcute turtle cartoon zählt wie die Mangroven-Bootstouren, der Tempel am Kande Vihara oder der Singharaja Regenwald zu einem der Ausflüge rund um Bentota. Die Farm ist cirka 11 km von Bentota entfernt und mit einer Fahrtzeit von cirka 15 Minuten im Tuk Tuk erreicht. Sie befindet sich in Kosgoda.
Kosgoda ist eine kleine Küstenstadt im Galle District im Südwesten von Sri Lanka. Ungefähr  3000 Menschen leben in Kosgoda.

Klick hier :Wetter Kosgodatortue albinos

Klick auf das Bild zum Zoomen

© wetterdienst.de

Eine Attraktion in dieser kleinen Stadt ist die Meeresschildkrötenfarm.
Einheimische und ausländische Tierschützer setzen sich für den Erhalt und Schutz dieser Meeresbewohner seit der Gründung der Farm im Jahre 1979 ein.
Der Erhalt und Schutz ist fokusiert auf alle in den Gewässern Sri Lankas vorkommenden Meeresschildkrötenarten.
Die Farm hat sich zur Aufgabe gemacht dem Aussterben der Meeresschildkröten entgegenzutreten, denn der Bestand an diesen Bewohnern des Meeres ist in den vergangenen Jahren drastisch geschwunden.
Der Strandabschnitt von Kosgoda gilt als der bei den Meeresschildkröten beliebteste Küstenbereich zur Eiablage.
Fünf Meeresschildkrötenarten kommen in den Gewässern rund um den Inselstaat vor.
Das sind die echte und unechte Karettschildkröte, die Bastardschildkröte, die Suppenschildkröte und die Lederschildkröte.
Mein zweiter Besuch in der Meeresschildkrötenfarmhappy turtle cartoon in Kosgoda im September 2013 ließ mich feststellen, dass sich seit meinem ersten Besuch im Jahr 2009 vom äußeren Erscheinungsbild der Farm nichts verändert hat.
Sie ist sehr schlicht und aus unserer Sicht eher ärmlich im Gesamtbild anzusehen.
Ein Hinweisschild macht auf die Farm aufmerksam, ansonsten würde man sie überhaupt nicht wahrnehmen und an ihr vorbeigehen.
Das Kassenhäuschen ist ein halb offener Bretterverschlag und die Wasserbecken für die Schildkröten befinden sich unter Wellblächdächern von Betonpfeilern gestützt.
Angekommen am Kassenhäuschen erhielt ich meine Führung.
Hier ist es egal, wieviel Personen die Farm besuchen. Ob Einzelperson oder Gruppe, jeder zählt, um auf das Aussterben dieser Meeresbewohner aufmerksam zu machen.
So wurde und wird aufgrund des Daseins dieser Station vielen tausend der kleinen Meeresschildkröten in den vergangenen Jahren bis heute Schutz gegeben, um überhaupt das Licht der Welt zu erblicken, denn das Leben der jungen Tiere ist sehr gefährlich.
Die Eier der Schildkröten fallen entweder Wilderern zum Opfer oder die kleinen
Schildkröten, die meist nachts aus ihren Eiern geschlüpft sind, sind am nächsten Morgen für die Seevögel und Krabben eine willkommene Speise.
Falls die Kleinen sich andererseits nicht auf dem Weg zum Meer verirren und das Meer erreicht haben, sind sie natürlich auch hier vielen Gefahren ausgesetzt und nur ein verschwindend geringer Teil überlebt.
Um den Bestand an überlebenden Jungtieren zu erhöhen, werden von den Mitarbeitern der Farm, die Eier der Schildkröten zum Schutz vor Gefahren eingesammelt und auf einem sandigen Gelände der Farm vergraben.
Hier ist es Besuchern verboten, einen Fuß daraufzusetzen, birgt das Gelände doch eine Art unwiderbringlichen Schatz der Natur.
Die dann frisch geschlüpften Meeresschildkröten werden drei Tage in der Station behalten.
Am dritten Tag werden sie im Meer freigelassen. Ist man zum richtigen Zeitpunkt, meist in der Dämmerung des Tages dort, kann man zuschauen, wie die kleinen Schildkröten ihren Weg ins Meer und in die Freiheit gehen mit der Hoffnung der Tierschützer, dass viele das Erwachsenendasein erleben werden.Loggerhead sea turtle emergence
Die Station beherbergt auch kranke Tiere, die in separaten kleinen Becken gehalten werden.
Mir wurden zwei Tiere gezeigt, die nie wieder den Weg ins Meer finden werden.
Der Bastardschildkröte wurden beide Vorderflossen abgerissen und damit dem Tier die Bewegungsfreiheit genommen2013-09-04 14.21.08

und die Albinoschildkröte ist blind.2013-09-04 14.20.32

Es ist ein trauriger Anblick und es beeindruckt mich immer aufs Neue, was hier für eine aussergewöhnliche Arbeit unter diesen Bedingungen geleistet wird.
Nach Verlassen der Farm wird man noch auf einen Verkaufsladen, vollbeladen mit einem bunten Sortiment an Souveniren, aufmerksam gemacht.
Auch wenn dem Einem oder dem Anderen die angebotenen Sachen nicht zusagen, sollte man doch immer bedenken, dass die Einnahmen der Meeresschildkrötenfarm    zugute kommen.
Spenden sind immer willkommen. Für uns sind es nur wenige Euro und bewirken doch so viel.

Hier noch eine kleine Diashow:  cute turtle cartoon holding blank sign und mein Gratis E Book “Schöner Reisen” gibt es gleich hier http://goo.gl/YorjUS .

SriLankas Kulturstätten-Polonnaruwa

An kulturhistorischen Stätten hat Sri Lanka ja eine Vielzahl zu bieten. Das zeigt auch dieses kurze Video.

Klick auf das Bild!Kulturstätten in SLNachdem ich nun über die erste und älteste Königshauptstadt Sri Lankas – Anuradhapura – berichtet habe, kommt jetzt die Fortsetzung, warum Anuradhapura als Königshauptstadt aufgegeben werden mußte und mit Polonnaruwa die zweitälteste Königshauptstadt Sri Lankas entstand.
Polonnaruwa liegt ca. 214 km von Colombo und 110 km von Anuradhapura entfernt in der nördlichen Zentralprovinz Sri Lankas.
Da Sri Lanka zu der Zeit immer wieder den Angriffen Südindiens ausgesetzt war, mußte der König aufgrund eines erneuten Angriffes auf die Stadt Anuradhapura, diese verlassen. Er errichtete in Polonnaruwa die zweite Königshauptstadt Sri Lankas, da ihm diese Gegend sicherer vor weiteren Angriffen Südindiens erschien.
Polonnaruwa war Königshauptstadt der Insel vom 11. Jh. bis zum Ende des 14. Jh.s. Im Vergleich zu Anuradhapura ist das eine kurze Zeit, jedoch gab es in dieser Zeit drei Könige, die sehr viel für das Volk, das Land und die Religion getan haben. Einer von jenen Königen hieß Parakramabahu, der sogar als Held in die Geschichte einging. Er regierte 33 Jahre. Aus dieser Zeit stammen die meisten Bauwerke.
König Parakramabahu vertrat die Auffassung, dass kein Tropfen Wasser ins Meer fließen soll, ohne dem Menschen gedient zu haben. Deshalb ließ er einen riesigen künstlichen See anlegen, der heute noch seinen Namen trägt.
Polonnaruwa, als damalige Getreidekammer des Landes, konnte ihre Bevölkerung unabhängig von außen mit Nahrungsmitteln versorgen. Diese Zeit war die Blütezeit der Insel. Zeugnis dafür sind heute noch die imposanten Bauwerke, Buddhastatuen, Dagoba-Anlagen, Reliktschreine und zahlreiche Bewässerungsanlagen. Ich habe hier mal eine Bildcollage für Euch angefertigt.

Ancient Temple of PolonnaruwaOben links seht ihr das Vatadage oder rundes Reliquienhaus. Es geht auf das 7. Jahrhundert zurück, als Anuradhapura, noch Hauptstadt war und soll das älteste Bauwerk von Polonnaruwa sein. Das Vatadage war Teil eines Klosters, das in Polonnaruwa seine Blütezeit hatte.
In der Mitte des Vatadage steht eine Stupa mit vier sehr fein gearbeiteten Buddhaskulpturen. Trotz der heute stark beschädigten Skulpturen erkennt man, mit welcher großen Fachkunde diese hergestellt wurden. Besonders hervorzuheben ist der Kopfschmuck der Skulpturen. Der Mondstein als Willkommensgruß und der Wachstein, um das Böse abzuwehren, entsprechen der damaligen Tradition. Erwiesen ist, dass das Vatadage ein kuppelförmiges Holzdach trug. Heute sieht man nur noch die Ziegel- und Steinsäulen. Zweifelsohne gilt die Architektur des Vatadage als einzigartig in Sri Lanka.

Neben dem Vatadage seht ihr den Löwenthron von Nissanka Malla, des letzten Königs von Polonnaruwa und im Hintergrund sieht man die Säulen des Ratssaales, in denen die Ernennungen der Minister und aller Beamter, welche in dem Saal zusammen trafen, eingeritzt sind.

Da ich die Einzigartigkeit und Vielzahl an Sehenswertem in Polonnaruwa hier nicht darzustellen vermag und Euch neugierig auf mehr machen möchte, beende ich jetzt meine Ausführungen oder nein, von etwas ganz Besonderem muß ich Euch doch noch erzählen, nämlich vom Gal Vihara.

Das Gal Vihara gehört zu den schönsten, aus einer einzigen Granitwand gehauenen Skulpturgruppen, die je auf der ganzen Welt gefunden wurden. Die liegende Figur ist
15 m lang und drückt die Ruhe des Nirwana aus. Die stehende Figur in einem separaten Schrein verkörpert die völlige Ruhe. Diese Figur ist die seltene Darstellung der Mudra von Animisalochana, bei der Buddha vor dem Bo- Baum steht, in der siebten Woche nach der Erleuchtung, um dem Baum persönlich seine Ehre zu erweisen. Die sich in noch weiterer Entfernung befindliche sitzende Figur strahlt Eleganz, Erhabenheit und Ehrfurcht aus und bringt selbst die lautesten Kinder zu Aufmerksamkeit und Ruhe.
Einen Teil der Skulpturgruppe seht ihr in meiner Bildcollage in zwei Bildern in der unteren Reihe.
Im Übrigen ereilte Anfang des 14. Jh.s Polonnaruwa das gleiche Schicksal wie Anuradhapura. Auch Polonnaruwa wurde von Südindien angegriffen. Das Volk mußte fliehen und suchte Sicherheit weiter im Landesinneren.

Wenn ihr noch mehr zu dieser einzigartigen historischen Stätte erfahren wollt, und das werdet ihr mit Sicherheit, dann besucht Sri Lanka und kommt mit uns auf Tour.

Ihr werdet es nicht bereuen! vogel-0169

Holt Euch doch auch mein Gratis E Book “Schöner Reisen” für einen unbeschwerten Urlaub. Klickt auf das Buch! 10-Reise Tipps